Der Weg zur Polizei

Die einjährige Grundausbildung zum Polizisten/ zur Polizistin bei der Landespolizei erfolgt an der Polizeischule Ostschweiz in Amriswil. Ab dem Jahr 2015 findet ein einheitliches Aufnahmeverfahren für alle Polizeikorps der Ostschweiz (Ostpol.CH) inklusive der Landespolizei Anwendung.

Die Landespolizei führt jeweils ein Informationsabend durch, an welchen Interessenten nützliche Detailinfos zum Polizeiberuf wie auch zum Bewerbungsverfahren inkl. den Tests abgibt.

 

Eignungstest

Um sich bei der Landespolizei bewerben zu können, muss ein kostenpflichtiger Eignungstest erfolgreich absolviert werden. Der Eignungstest besteht aus einem

 

Das bei Bestehen des Eignungstests ausgestellte Zertifikat ist mit den Bewerbungsunterlagen bei der Landespolizei einzureichen.

Das Zertifikat kann entweder bei der Landespolizei erworben werden - die den Eignungstest jedoch nur bei einer öffentlichen Stellenausschreibung durchführt - oder aber bei einem Ostschweizer Polizeikorps (AI, AR,GL, GR, SG, SH, TG, Stapo Chur, Stapo SG), die den Eignungstest mehrmals pro Jahr anbieten. Unabhängig davon, bei welchem Polizeikorps das Zertifikat erworben wird, kann dieses für die Bewerbung bei der Landespolizei verwendet werden. Das Zertifikat ist zwei Jahre gültig.

Die Landespolizei gibt den Termin des Eignungstestes jeweils mit der Stellenausschreibung bekannt. Eine Anmeldung für den Eignungstest ist erst nach Bekanntgabe des Termins in der Stellenausschreibung möglich. Die Daten der von den Ostschweizer Polizeikorps angebotenen Eignungstests können den jeweiligen Internetseiten der Korps entnommen werden.

Nach der Anmeldung zum Eignungstest erhalten Sie eine Anmeldebestätigung sowie ein Aufgebot. Die Prüfungsgebühr für den Eignungstest beträgt CHF 50.- und muss zu Beginn des Eignungstestes vor Ort bar und abgezählt bezahlt werden. Gleichzeitig müssen Sie sich mit Ihrer Identitätskarte oder Ihrem Reisepass ausweisen. Weitere Informationen zum Eignungstest sind unter +423/ 236 78 01 oder erhältlich.

 

                             

 

 

Anmeldung zum Eignungstest

 

Von der Bewerbung bis zur Auswahl

Nach bestandenem Eignungstest können Sie sich bei der Landespolizei mit den entsprechenden Bewerbungsunterlagen bewerben. Dafür gelten folgende Anforderungen: 

  • Gültiges Zertifikat des Eignungstestes (Theorie und Sport bestanden) 
  • Liechtensteinische Staatsbürgerschaft 
  • Abgeschlossene Berufslehre oder Matura sowie Berufserfahrung 
  • Einwandfreier Leumund 
  • Psychische Reife und Belastbarkeit 
  • Kommunikative Fähigkeiten und Sozialkompetenz 
  • Körperliche Fitness 
  • Bereitschaft zu unregelmässigem Dienst (Nacht, Wochenende) 
  • Alter in der Regel zwischen 20 und 35 Jahren 
  • Führerschein Kat. B 

 

Benötigt wird neben den üblichen Bewerbungsunterlagen ein Auszug aus dem Straf- und Pfändungsregister sowie die unterzeichnete Ermächtigung zur Datenerhebung.

Für geeignete Kandidaten umfasst das weitere Auswahlverfahren: 

  • ein Assessment (Staatskundetest, Deutschtest sowie strukturiertes Interview) 
  • eine Amtsärztliche Untersuchung 
  • ein Gespräch mit dem Polizeichef

 

Polizeischule

Nach bestandener Aufnahmeprüfung erfolgt die Grundausbildung an der Ostschweizer Polizeischule in Amriswil/ TG, welche ein Jahr dauert. Vermittelt werden theoretische und praktische Kenntnisse des Polizeiberufes in diversen Fächern und Praktiken. Nach erfolgreichem Abschluss der Berufsprüfung, erhalten die Aspiranten den eidgenössischen Fachausweis, werden durch die Fürstliche Regierung vereidigt und als Polizeibeamte in die Landespolizei aufgenommen.