Einbruch
Immer wieder sind Einbrecher in Liechtenstein unterwegs. Hier finden Sie einige Tipps, wie Sie einen Einbruch erschweren und was Sie für Ihre Sicherheit tun können.

 

Tipps zur Vorbeugung

  • Einbruchschutz: Installieren Sie einen sicheren Einbruchschutz: Eine Alarmanlage ist eine von vielen Möglichkeiten, um einen Einbruchdiebstahl zu erschweren, jedoch nicht um ihn ganz zu verhindern. Sie verunsichern Täter und informieren Drittpersonen akustisch und optisch.
  • Aufbewahren von Wertsachen: Bewahren Sie wenig Bargeld und Schmuck zu Hause auf. Benutzen Sie als sicheren Ort einem Tresor und nicht die Nachttischschublade, den Kleiderschrank oder das Badezimmer.
  • Zuschliessen: Schliessen Sie beim Verlassen des Gebäudes Fenster und Türen.
  • Licht: Lassen Sie ein Licht brennen. Dies gilt sowohl innerhalb des Hauses (Anschein, als ob jemand zu Hause ist) als auch ausserhalb (der Dieb ist beim Herumschleichen für andere Personen besser sichtbar). Zeitschaltuhren können hier sehr nützlich sein. 
  • Schlüssel: Hinterlegen Sie keine Schlüssel (Fussmatte).
  • Nachbarn: Teilen Sie Ihre Abwesenheiten der Nachbarschaft mit.
  • Briefkasten: Lassen Sie Ihren Briefkasten leeren.
 
Alarmanlage

Vorsicht: Alarmanlagen schützen nicht automatisch vor Einbrechern, sind aber eine gute Möglichkeit, einen Einbruchdiebstahl zu erschweren. Sie verunsichern die Täter und informieren je nach Typ akustisch und/oder optisch Drittpersonen.

Weitere Informationen über Einbruch- und Überfallmeldeanlagen finden Sie unter:
www.swissi.ch

 

Der Ratgeber "Riegel vor" zeigt sieben Tipps, wie man das Einbruchsrisiko mindern und die eigene Privatsphäre vor fremden Eindringlingen schützen kann.

Interaktive Graphik zum Einbruchsschutz

An welchen Stellen Sie Ihr Haus wie vor Einbrechern schützen können, sehen Sie in der folgenden Illustration.

 

Interaktive Graphik für ein sicheres Haus